Liebe Erziehungsberechigte,

am 08.04.2021 hat die Schulkonferenz beschlossen, die Selbsttests für die Kinder ab 12.04.2021 in die Häuslichkeit zu verlegen.

Was heißt das für Sie?

  1. Ihre Kinder haben heute 2 Formulare bekommen – eine Belehrung und eine Einverständniserklärung. Bitte lesen Sie beide Formulare!
  2. Wenn Sie Ihr Kind zu Hause testen möchten, geben Sie die Einverständniserklärung am Montag ausgefüllt und unterschrieben wieder mit.
  3. Ihr Kind erhält in diesem Fall den Schnelltest am Montag mit nach Hause.

In der Schule werden keine Schnelltests mehr durchgeführt. Die Schulkonferenz ist zu dieser Entscheidung gekommen, weil die Quote der Selbsttestung in der Schule nur bei 54% lag. Wir erhoffen uns eine höhere Akzeptanz durch eine Testung zu Hause.

Bitte führen Sie die Selbsttests zu Hause gewissenhaft durch! Empfohlen ist zu Beginn der Woche der 1. Test. Ein 2. Test soll in der Mitte der Woche erfolgen.

Nur durch Ihre Mithilfe an der Testung können wir die Beschulung im Präsenzunterricht aufrecht erhalten und mögliche Quarantänemaßnahmen verhindern.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Belehrung_Selbsttests_

20210331 Einverständniserklärung Kor 1-1

 

Liebe Eltern,

ab 12.04.2021 gibt es vom Bildungsministerium neue Regelungen zur Schulorganisation, den sogenannten 2- Stufenplan. Stichtag für die Beschulung der darauffolgenden Woche ist jeweils der Mittwoch:

– liegt am Mittwoch die Inzidenz im Landkreis NWM unter 150, findet Präsenzunterricht statt (Präsenzpflicht)

– liegt die Inzidenz über 150, findet nur die Notbetreuung in der Schule statt

-Das bedeutet, in der Woche vom 12.04. bis 16.04. 2021 findet Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen nach dem Ihnen bekannten Stundenplan statt.

-Bitte beachten Sie, dass Kinder mit folgenden Symptomen:

  Fieber (mehr als 38°), Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen, Durchfall, Halsschmerzen, Geruchs- und Geschmacksstörungen und Erbrechen

  NICHT am Unterricht teilnehmen dürfen. Sie müssen sich beim Kinderarzt vorstellen und dort einen PCR-Test machen.

K. Schuster

Schulleiterin

12.04.2021 11.30 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern,

für den Landkreis Nordwestmecklenburg gelten die selben Regeln wie vor den Osterferien: Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen.

Es gilt Präsenzpflicht für die die Jahrgangsstufen 1-6.

Bitte denken Sie an die Gesundheitsbestätigung Teil A und B.

 

Am Donnerstag führen wir den Selbsttest mit den Schülern durch, die eine Einverständniserklärung abgegeben haben.

Die Schulkonferenz tagt am Donnerstag Abend, um sich mit der Frage zu beschäftigen, ob eine Verlegung der Testung in die Häuslichkeit

für unsere Schule möglich ist. Würde der Test zu Hause durchgeführt werden können, erhalten die Kinder am Freitag eine Belehrung für den Fall

eines positiven Testergebnisses und eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zur Übergabe der Tests an die Kinder. Die Tests

würden dann frühestens Montag den Kindern mitgegeben werden.

 

Eine verpflichtende Dokumentation zur Kontaktverfolgung soll in elektronischer Form landeseinheitlich mittels der LUCA-App erfolgen.

Dazu hängen in den Eingängen Schilder mit dem QR-Code. Wer also unsere Schule betritt, muss sich registrieren.

Das Betreten der Klassenräume ist untersagt, bitte nutzen Sie den Haupteingang mit Klingel.

 

Wir hoffen, dass Sie sich trotz aller Einschränkungen gut erholt haben für die letzten Wochen des Schuljahres.

 

Mit freundlichen Grüßen

Schuster

Schulleiterin

07.04.2021 10.15 Uhr

 

 

Liebe Eltern,

wie Sie aus der Presse erfahren haben, gab es Probleme bei der Auslieferung der Selbsttest sowie der Durchführungsbestimmungen.

In unserer Grundschule werden wir die Selbsttest mit den Kindern gemeinsam am 1. Schultag nach den Osterferien durchführen.

Die Erlaubnis dazu haben einige bereits abgegeben. Der Test wird im Klassenverband unter Aufsicht und Anleitung durchgeführt.

Kinder, die nicht getestet werden, verlassen während des Tests den Raum. 15 Minuten dauert die Wartezeit, bis der Test das Ergebnis anzeigt,

dabei sind die Kinder nicht anwesend. So gewährleisten wir den Datenschutz. Ist ein Ergebnis positiv, werden wir Sie anrufen.

Es gibt keine Auswertung vom Test.

Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind am 1. Schultag nach den Ferien das Formular zur Gesundheitsbestätigung Teil A und B unterschrieben

mitzugeben.

Unter den gegebenen Umständen wünsche ich Ihnen erholsame Osterferien.

Mit freundlichen Grüßen

Schuster

Schulleiter

Formular_Gesundheitsbestätigung_8.4.2021

 

Liebe Eltern,

laut Information der Landesregierung in Schwerin gilt für uns ab 24.02.2021 die
2. Schul-Corona-Verordnung vom 15.02.2021 § 7c:
Schulbetrieb bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 150 in den Landkreisen.

(1) Die Klassen 1 bis 4 erhalten Präsenzunterricht.
(2) Die Präsenzpflicht ist aufgehoben.
(Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist freiwillig.)
(3) Kinder, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, müssen formlos schriftlich durch die Eltern im Sekretariat abgemeldet werden.
(4) Diese Kinder erhalten ein Aufgabenpaket.

Den neue Stundenplan enthält keinen Sportunterricht. Wir nutzen die Zeit, um Versäumtes nachzuholen.
Einige Klassen führen Lernstandserhebungen durch, die aber nicht bewertet werden.
Förderunterricht wird derzeit nicht erteilt.

Um ein bisschen Last von den Kindern zu nehmen, ist ab sofort ein Großteil der Lehrbücher in der Schule zu lassen.
Der Lehrer entscheidet, welche Bücher mit nach Hause gegeben werden.
Sollte der Quarantänefall eintreten, werden wir eine Lösung finden.

Mittagessen:
Derzeit wollen wir beim Essen einen großen Andrang vermeiden und nutzen unsere Mensazeiten wie folgt:

Montag          11.15 Uhr   3a, 4b    / 11.30 Uhr 1a, 1b, 2a, 2b / 12.40 Uhr 3b, 4a
Dienstag        11.15 Uhr   3b, 2b    / 11.30 Uhr 1a, 1b              / 12.40 Uhr 2a, 3a, 4a, 4b
Mittwoch       11.15 Uhr   4a, 2a    / 11.30 Uhr 1a, 1b              / 12.40 Uhr 2b, 3a, 3b, 4b
Donnerstag   11.15 Uhr   2a, 2b    / 11.30 Uhr 1a, 1b              / 12.40 Uhr 3a, 3b, 4a, 4b
Freitag           11.15 Uhr    1a, 1b    / 11.20 Uhr 2a, 2b             / 11.25 Uhr 3a, 3b, 4a, 4b

Gerade am Freitag ist es eine Herausforderung, alle Kinder in einer Mensazeit zu versorgen. Es kann zu Wartezeiten kommen.
Verzögerungen entstehen durch das Vergessen des Transponders. Traurig sind Kinder, für die kein Essen bestellt wurde.

Es gilt der Hygieneplan vom 01.12.2020.
Neue Regelung des Staatlichen Schulamtes für die Fächer Sport und Musik:
Sport: Der Sportunterricht findet bis einschließlich 05.03.2021 nicht statt.
Musik: Der Musikunterricht ist ohne Gesang zu gestalten.
Maskenpflicht besteht sowohl im Unterricht als auch auf dem Hof. Empfohlen wird eine medizinische Maske.

Wir benötigen die Gesundheitsbestätigung und die unterschriebene Zeugniskopie.

Wir wünschen uns eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern und sind dankbar für Ihre zahlreichen Hinweise.
Für Fragen sind wir auch weiterhin für Sie da. Bedenken Sie bitte, dass es uns nicht immer möglich ist, sofort zu reagieren.
Uns ist klar, dass ständige Änderungen eine gewisse Anlaufzeit brauchen, damit alle Elternhäuser die neuen Regelungen anwenden.

Mit freundlichen Grüßen

K. Schuster
zuletzt geändert am 25.02.2021 um 13.46 Uhr

Liebe Eltern,

die aktuelle Situation stellt uns alle vor große Herausforderungen. Diese sind auf die Dauer nicht immer leicht zu bewältigen. Aus diesem Grund möchte ich Sie an das Hilfsangebot der Schulsozialarbeit erinnern:

  • Ich bin weiterhin täglich zu den gewohnten Schulzeiten telefonisch, über Diensthandy oder E-Mail für Sie zu erreichen.
  • Sollte ein persönliches Gespräch nötig sein, ist es unter den gegebenen Hygienemaßnahmen (Abstand, Maske) möglich.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulsozialarbeiterin

Sarah Kirsch

Alle Kinder unserer Klassen 1 bis 4 bilden eine definierte Gruppe.

Der Unterricht findet innerhalb dieser Gruppen statt.

Nach einem Wechsel der Klassenräume wird quer gelüftet.

Nach jeder Unterrichtsstunde und nach 20 Minuten wird gründlich quer gelüftet in Anwesenheit der aufsichtsführenden Lehrkraft. Verlässt die Klasse den Raum muss dieser während des Lüftens abgeschlossen werden.

Aus jeder Klasse darf immer nur ein Junge und ein Mädchen zur Toilette gehen. Hände sind nach Hygieneregeln zu waschen.

Vor dem Essen sind die Hände gründlich zu waschen.

Sowohl in den Klassenräumen als auch in WC- Räumen sind Flüssigseifenspender und Papier oder Stoff-Handtuchspender vorhanden.

Singen im Klassenraum ist nicht erlaubt.

Die Husten- und Niesetikette sind einzuhalten.

Mund- und Nasenschutz ist zu tragen bei Kontakt mit Schülern anderer Schulen, z.B. im Bus, im A- Aufgang. Sind im A- Aufgang Schüler der KGS, müssen die Grundschüler warten bis der Gang frei ist. Die Regionalschüler der Kooperativen Gesamtschule nutzen den A- Aufgang gemeinsam mit den Grundschülern, aber zu unterschiedlichen Zeiten.

Die Grundschüler dürfen den abgetrennten Bereich des Schulhofes der KGS nicht betreten.

Während des Unterrichts und auf dem gesamten Schulgelände muss Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Begrüßungsrituale mit körperlicher Nähe sind zu unterlassen.

Eltern dürfen die Klassenräume nicht betreten, wenn sich Kinder in diesen aufhalten. Mitteilungen oder Vergessenes müssen im Sekretariat abgegeben werden. Die Eltern werden dort namentlich erfasst oder mit der LUCA-App registriert.

K. Schuster

Schulleiterin